Gute Problemlöser gegen Fliegen

0 Comments
Fliegengitter

Wer im Frühjahr oder Sommer in die Google Suche schaut, der wird ziemlich schnell mit der Frage: „Wie werde ich Fliegen los?“ konfrontiert. Fliegen sind genauso nervtötend wie Wespen, glücklicherweise stechen sie nicht, sind jedoch unschön anzuschauen. Gerade wenn man sein Stück Kuchen lecker auf dem Balkon sitzend genießen möchte. Es gibt gerade im Haushalt sehr viele nützliche und vor allem günstige und chemiefreie Produkte, die sich sehr gut eignen, um Fliegen den Kampf anzusagen. Welche das sind, erfährt man im nachfolgenden Text.

Bitte auf Chemie verzichten

Wer Fliegen den Kampf ansagen möchte, kann das natürlich tun. Hier sollte jedoch ein Bogen um Produkte aus dem Supermarkt oder der Drogerie gemacht werden, die damit werben Fliegen zu töten. Diese Produkte beinhalten meist chemische Inhaltsstoffe, die schädlich für die menschlichen Atemwege ist, die Umwelt belastet und Fliegen tötet. So nervig Fliegen auch sein mögen, sind sie jedoch wichtig fürs heimische ökologische System und sollten nicht reihenweise getötet werden. Stattdessen ist es lohnenswert, in den eigenen Küchen- oder Haushaltsschrank zu schauen: Essig beispielsweise ist ein gutes und preisgünstiges Mittel, dass ganz simpel in Schüsseln gefüllt und aufgestellt werden kann. Fliegen meiden diesen Geruch.

 

Fliegengitter

 

Langfristige Möglichkeiten, um Fliegen fernzuhalten

Wer längerfristig nach einer Lösung sucht, um Fliegen aus dem Haus oder der Wohnung zu bekommen, bzw. ein „Eindringen“ zu verhindern, der sollte sich mit einer Fliegengittertür beschäftigen. Der Handel bietet unterschiedliche Modelle an, die mit Klettverschluss/Magneten angebracht werden können oder direkt verschraubt werden. Auch für die Fenster gibt es im Handel Fliegenschutzgitter, die auch vor Schnaken und Wespen, bzw. Bienen schützen. Trotzdem kann das Fenster zum Lüften geöffnet werden, im Hochsommer sicherlich sehr angenehm, gerade im Schlafzimmer. Wer in einer Mietwohnung oder einem Haus zur Miete lebt, muss unter Umständen die Erlaubnis des Vermieters einholen.

 

Auf Hygiene achten

Um Fliegen langfristig von Haus und Wohnung fernzuhalten, sollte auf gewisse Hygienestandards gesetzt werden, um eine Plage zu verhindern. So sollten regelmäßig die Mülleimer geleert und gesäubert werden, besonders die Biotonnen, auch die, die vorm Haus stehen. Wer Haustiere hat, sollte regelmäßig zum Beispiel Katzentoiletten leeren und darauf achten, dass keine Hinterlassenschaften im Haus oder der Wohnung hinterlassen werden. Denn darauf legen Fliegen besonders gerne ihre Eier ab. Auch regelmäßiges Lüften schützt vor Fliegenbefall, am besten lüftet man mit offenen Fenstern, 2-3- Mal täglich für etwa eine Vierteilstunde. Gerade in den Morgenstunden ist dies effektiv, um die Hitze aus den Zimmern zu bekommen. Obst oder anderes Essen wie Süßigkeiten oder Softdrinks sollten ebenfalls nicht offen in der Küche oder anderen Räumen herumstehen. Lieber in den Kühlschrank oder in verschließbare Gefäße packen.

 

 

 

Bildnachweis: Africa Studio-adobe.stock.com 

Bildnachweis: Kirill Gorlov-adobe.stock.com