Gartenfeier: Die richtige Vorbereitung

0 Comments
Partyzelt

Wer eine Party plant, der sollte sich gut darauf vorbereiten. Worauf zu achten und was noch wichtig ist, erklärt dieser Ratgeber.

 

Eine Gästeliste erstellen

Von Bedeutung bei einer Gartenparty sind natürlich vor allem die Gäste. Das gilt nicht nur für die Auswahl an sich, sondern auch für die Anzahl. Sollen nur gute Freunde eingeladen werden oder handelt es sich um eine größere Party? Diese Fragen müssen im Rahmen der Vorbereitungen geklärt werden. Darauf bauen sich alle anderen Schritte und Maßnahmen auf.

Die passende Location finden

Nachdem feststeht, welche Gäste eingeladen werden, muss auch die passende Location gefunden werden. Wer keinen eigenen Garten nutzen kann, sollte deshalb frühzeitig nach einem passenden Ort Ausschau halten. Ganz wichtig ist hier das Partyzelt, in dem sich die Gäste auch bei schlechtem Wetter aufhalten oder sich bei Bedarf zurückziehen können.

Ausgaben für die Party kalkulieren

Die Gästeliste ist erstellt, eine Location gefunden und ein Partyzelt gemietet? Dabei ist es im Vorfeld wichtig, die Ausgaben im Blick zu halten und diese grob zu kalkulieren. Ratsam ist es, alle Kostenpunkte aufzuschreiben. Natürlich sollte vorher ein Budget festgelegt und den einzelnen Positionen zugewiesen werden.

Zu welchem Zeitpunkt soll die Gartenparty steigen?

Gartenpartys im Winter sind schön. Allerdings sind sie im Sommer noch schöner, wenn es draußen angenehm warm ist. Doch auch im Sommer kann es regnen. Daher sollte der Zeitpunkt dementsprechend ausgewählt werden. Allerdings ist auch der Sommer kein Garant dafür, dass es nicht doch regnet.

 

Das lässt sich von niemandem beeinflussen. Wobei hier wieder das Partyzelt ins Spiel kommt. Somit lässt sich die Gartenparty doch noch retten. Im Zelt können zudem passende Sitzgelegenheiten bereitgestellt werden. So können die Gäste zum Essen und Trinken komfortabel Platz nehmen. Alternativ lassen sich Zeltgarnituren auch kaufen. Das ist empfehlenswert, wenn schon klar ist, dass häufige Gartenpartys veranstaltet werden.

Einladungen an Gäste versenden

Sollen Einladungen an die Gäste versandt werden, gibt es verschiedene Möglichkeiten dazu. Und zwar telefonisch oder per WhatsApp. Das macht es natürlich einfacher als früher. Schöner ist es jedoch, wenn die Gäste Einladungskarten erhalten. Diese lassen sich leicht online kreieren und sind schnell fertiggestellt. Darüber freuen sich die Gäste in spe sicher mehr als über eine einfache Textnachricht.

Für Verpflegung sorgen

Für eine Gartenparty ist auch die Verpflegung wichtig, ebenso passende Getränke und Snacks für zwischendurch. Hier hat auch der Anlass ein Wörtchen mitzureden. Handelt es sich um eine ganz normale Gartenparty, sind Speisen vom Grill gern gesehen und beliebt. Daran lassen sich die Getränke wunderbar anpassen. Dennoch sollte genügend Auswahl vorhanden sein.

 

Bildnachweis:
Gorodenkoff – stock.adobe.com