Bei kriminellem Cyberangriff – Ruhe bewahren und professionelle Hilfe anfordern

0 Comments
Junge Frau am Notebook

Handys, Laptops und PCs sind heute aus dem Alltag nicht mehr weg zu denken. Als Arbeitsmittel in Büros und Betrieben, aber auch in privaten Haushalten, werden sie genutzt, um wichtige Dokumente zu speichern, Abrechnungen und Bilanzen zu erstellen oder um online Geldgeschäfte abzuwickeln und im Internet einzukaufen. Der vertrauliche Umgang mit Daten wie Adressen, Kontonummern und Passwörtern ist daher bei Internetnutzern ein Muss.

 

Es gibt jedoch Situationen, da wird der Alptraum jedes PC- oder Laptopbesitzers wahr. Der Computer ist abgestürzt, das Gerät hat einen Wasserschaden oder, was mindestens genauso schlimm ist, der Rechner ist durch eine Ransomware attackiert worden. Dies bedeutet, dass der „virtuelle Angreifer“ dazu in der Lage ist, wichtige Daten zu verschlüsseln und diese somit für den Computernutzer unbrauchbar zu machen.

 

Meist schleichen sich diese üblen „Computerschädlinge“ über einen Trojaner Virus ein und richten Schaden auf der Festplatte an. Häufig ist diese Art von Attacke außerdem auch mit einem Erpressungsversuch der Angreifer verbunden. Die Cyberkriminellen drohen den Betroffenen dann damit, nur dann die Verschlüsselung der Daten auf dem PC aufzuheben, wenn zuvor ein hohes Lösegeld gezahlt wird. Nicht selten wird dann sogar eine Zahlungsfrist gesetzt, um noch mehr Druck auf die Geschädigten auszuüben.

Cyber Crime

Datenrettung durch Profis

Der Verlust von Daten ist nicht nur ein Angriff auf den Datenschutz und die Privatsphäre von Personen, er kann auch hohe finanzielle Schäden anrichten, wenn zum Beispiel Kundendaten in falsche Hände geraten. Ein solcher Vertrauensverlust ist für Geschäftsleute aller Branchen nur schwer zu verkraften und kann langfristig sogar die Existenz eines Unternehmens ernsthaft bedrohen.

 

Wenn vertrauliche medizinische Daten in falsche Hände geraten oder Bankdaten und andere gespeicherte Informationen können Cyberkriminelle viele Straftaten verüben, ohne dass die betroffenen Personen sich wirksam dagegen zur Wehr setzen können.

Vertrauen und Kompetenz

Viele PC-Nutzer sehen sich solchen Situationen hilflos ausgeliefert. Deshalb ist in den bereits erwähnten Fällen nur ein erfahrener Computer-Experte für Datenrettung und Ransomware Datenrettung die beste Anlaufstelle. Neben der Datenrettung auf PCs und Laptops, können Fachleute auch Speichermedien wie zum Beispiel USB-Sticks entschlüsseln und die Daten wieder brauchbar machen. Es lohnt sich daher einen IT-Experten zu konsultieren bevor man den Forderungen von Cyberkriminellen nachgibt oder Datenträger vorzeitig entsorgt.

 

Gleichgültig, ob es sich um die Wiederherstellung einer Festplatte handelt, ob eine schadhafte Software einen Datenverlust verursacht hat oder ob ein technischer Fehler am Gerät vorliegt, abgesehen von der nötigen Kompetenz bei der Rettung von Daten, ist auch die Diskretion ein wichtiger Faktor. IT-Experten, die mit Daten in sensiblen Bereichen arbeiten, müssen daher auch die nötige Verschwiegenheit haben und dürfen selbstverständlich die Informationen nicht zum eigenen Vorteil verwenden.

Nebenher können IT-Experten für Datenrettung auch helfen Beweise zu sichern und einen eventuellen Prozess gegen Internetkriminelle anzustreben.

Für weitere Informationen nehmen Sie unter folgender Seite direkt Kontakt zu Expterten für Datenrettung auf https://www.digitalrecoverycenter.de/ransomware-datenrettung/.

Bildnachweis:
fizkes – stock.adobe.com